Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten…

15/07/2023 Von Britta Thyssen Aus

Diesen Spruch von Aristoteles galt es am 30.06.2023 in die Tat umzusetzen. Der Abend stand dabei ganz im Zeichen der Musik an der GSF.

Nach vier Jahren konnte endlich wieder der musische Abend mit einem vielseitigen Programm veranstaltet werden. Dafür wurde bereits in den letzten Wochen von den Musikern und Musikerinnen fleißig geprobt, um dem Publikum ein paar schöne Stunden zu bereiten.

Nachdem Frau Stephan die Zuhörer*innen über das Programm informierte hatte, startete die Kreativzeit Band, die erst seit Anfang des Schuljahres in dieser Zusammensetzung besteht. Insgesamt vier Lieder, „the wrong man“ oder „Bruder Jakob“, die sie in der Kreativzeit einstudiert hatten, wurden von ihnen präsentiert. Auch die Chor-AG durfte sowohl deutsche als auch englischsprachige Lieder performen und gerade die zwei Solosängerinnen zeigten einen souveränen Auftritt, was bei den Zuhörern und Zuhörerinnen mit großem Applaus honoriert wurde.

Um den Ablauf möglichst abwechslungsreich zu gestalten, trat neben den Musikern und Musikerinnen auch die HipHop- AG dreimal auf und verdeutlichte dadurch, welche Lebensfreude durch Musik vermittelt werden kann.

Die HipHop- AG und die HipHop- Kreativzeit bildeten dabei eine Gemeinschaft, wodurch aus allen Jahrgängen und Altersstufen kleine und große Talente vertreten waren. Diese Auftritte sorgten im Atrium für ausgelassene Stimmung, die am Ende des Abends mit einem Flashmob gekrönt wurde.

In der Kreativzeit, die von den fünften und sechsten Jahrgängen besucht wird, bestand für die Schüler*innen auch die Möglichkeit, das Instrument Gitarre oder die Blasinstrumente näher kennenzulernen. Dementsprechend hatten alle Beteiligten, nachdem sie im September 2022 bei Null angefangen hatten, an diesem Abend ihren ersten großen Auftritt vor Publikum. Die größte Herausforderung bestand für alle im Zusammenspiel, das jedoch mit einer überzeugenden Vorstellung  gemeistert wurde.

Das Highlight des Abends bildete die Band, die ihren ersten und letzten musischen Abend hatte, da aufgrund von Corona seit dem Schuljahr 2019/20 kein Auftritt möglich war.

Fünf Lieder, darunter „We will rock you“ oder „Seven nation army“, wurden von der Sängerin der Band nervenstark vorgetragen, wodurch der Spruch von Aristoteles vollends am Ende dieses netten Abends für alle Anwesenden erfüllt werden konnte.