Vorlesewettbewerb 2023

12/12/2023 Von Britta Thyssen Aus

Auch in diesem Jahr nahmen die Schülerinnen und Schüler des Jahrgang 6 am bundesweiten Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels sowie der Stiftung Buchkultur und Leseförderung teil.

Am 01.12. traten die Klassensieger:innen Nora Biering (6a), Maximilian Koch (6b), Rawan Sheikh Mamed (6c),  Dilara Diler (6d), Mia Sophie Schmidt (6e) und Paria Rezayi (6f) im großen Schulentscheid der Gesamtschule Fuldatal gegeneinander an. Dafür versammelte sich der gesamte Jahrgang in den ersten beiden Stunden im Atrium.

Mit großem Engagement lasen die Klassensieger:innen neben einer Passage aus einem selbstgewählten Buch auch eine unbekannte Textstelle aus dem Roman „Das schaurige Haus“ vor und ließen das Publikum in die Welt der Geschichten eintauchen.

Die Jury bestand sowohl aus Erwachsenen als auch aus Schülerinnen. Vivian N., Schülerin der 7e und Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs 2022, Leni Schüttler, stellvertretende Schulsprecherin und Gewinnerin des Vorlesewettbewerbs 2020, Frau Löffler (stellvertretende Schulleitung) und Frau Dingel (Schulbücherei) bewerteten als Jury die Lesetechnik, die Interpretation sowie die Textstellenauswahl. Sie hatten es in diesem Jahr wieder nicht leicht, ein:e Sieger:in zu ermitteln, da alle Teilnehmer:innen stimmungsvolle Lesungen hielten.

Mia Sophie aus der 6e setzte sich letztlich gegen ihre Mitschüler:innen durch und las sich mit einem Auszug aus dem Roman „Harry Potter und der Stein der Weisen“  von J.K. Rowling zum Sieg.

Wir gratulieren Mia Sophie zum Schulsieg und drücken ihr fest die Daumen für den Kreisentscheid!

Schulsiegerin Mia Sophie (6e)