Wölfe zurück in Hessen

03/01/2024 Von Britta Thyssen Aus

Seit Anfang November steht ein Wolf im Atrium der GSF und die Schüler und Schülerinnen können sich seitdem an Stellwänden genauer über diese Tiere informieren. Damit die Lernenden aber noch mehr Hintergrundwissen zum Wolf erhielten und auch die Möglichkeit hatten, bestehende Fragen zu klären, besuchte Frau Ploenes vom Wolfszentrum Hessen auf Einladung von Frau Löffler am 20.12.2023 die GSF.

Den ganzen Tag über hatten ausgewählte Klassen, schwerpunktmäßig Jahrgang 5, und Teilnehmer*innen des MINT-Passes in einem 45minütigen Vortrag die Gelegenheit, ihrer Präsentation zu folgen und am Ende ihre Fragen zu stellen. Während des Vortrages erfuhren die Zuhörer*innen, warum seit 20 Jahren wieder Wölfe in Deutschland existieren und wie man ihnen auf die Spur kommt, z.B. Untersuchung des Kotes, der Trittsiegel oder aufgenommene Fotofallenbilder. Anhand einer Karte von Hessen konnte von Frau Ploenes nachvollziehbar erklären, in welchen Territorien sich die Wölfe aufhalten und warum ihre Population so gering ausfällt. Erst dreimal in diesem Jahr konnte bisher ein Wolf im Landkreis Kassel nachgewiesen werden, was mit einigen Schwierigkeiten einhergeht. Bei der Gegenüberstellung von Hunde- und Wolfsfotografien zeigte sich schnell, dass eine Verwechslungsgefahr sehr hoch ausfällt und auch den Schülern*innen, die mithilfe von Meldungen ihre Vermutungen äußern sollten, gelang es nicht, die beiden Tiere auseinanderzuhalten. Dementsprechend werden dem Wolfszentrum Hessen häufig vermeintliche Wolfssichtungen gemeldet, die sich zumeist als falsch herausstellen. Deshalb wurden den Schülern*innen die Erkennungsmerkmale von Wölfen im Vergleich zu Hunden, die extra nach diesen gezüchtet werden, nähergebracht.

Gründe, warum es schwierig ist einem Wolf zu begegnen, liegen vor allem an dem Verhalten der Tiere, die darauf bedacht sind, Kontakt zu vermeiden und somit kein wirkliches Risiko für den Menschen darstellen. Eine Videoaufnahme eines Wolfes aus dem letzten Jahr rundete den interessanten Vortrag ab und die Schüler*innen durften noch einige Nachfragen stellen oder von ihren eigenen Erfahrungen berichten.

Insgesamt konnten die Zuhörer*innen während des Vortrages einiges über den Wolf erfahren und verließen zufrieden und ein wenig schlauer den Hörsaal.